Logo
Architekturrat der Schweiz
Conseil suisse de l'architecture
Consiglio svizzero dell'architettura
Architectural Council of Switzerland
Cussegl svizzer d'architectura
Kontakt
Geschäftsstelle
E heike.biechteler@architekturrat.ch
T +41 77 411 00 59

Kontext
Die Bauindustrie ist derzeit verantwortlich für den Verbrauch von über 40% der natürlichen Ressourcen, 40% des Energieaufwandes und 50% der Abfallerzeugung weltweit.
Ressourcenknappheit, Klimawandel, demographischer Wandel, Migration sowie die zunehmende Anzahl von Interessensvertretern und Vorgaben im Planungs- und Bauprozess
stellen zusätzliche Herausforderungen für Architekten und Ingenieure dar. Architekten spielen eine zentrale Rolle bei der Gestaltung der gebauten Umwelt und tragen
Verantwortung, geeignete Methoden und Instrumente zu entwickeln, um diese Herausforderungen bewältigen zu können.
Die Geschichte der Architektur zeigt, wie eng technologischer Fortschritt und Materialwissenschaften mit Architektur und Stadtentwicklung zusammenhängen. Die Design und
Baubranche haben schon immer von der Anwendung moderner Technologien profitiert.
Das Potenzial der Digitalisierung reicht heute vom reduzierten Materialeinsatz bis zum klimaorientierten Städtebau auf der Grundlage einer großangelegten Datenanalyse- und
verarbeitung.

 

Auftrag

Die Verfügbarkeit von Daten, Technologien und künstlicher Intelligenz in unserer digitalen Gesellschaft bietet neue Möglichkeiten, die Herausforderungen, die sich der
zeitgenössischen Architektur stellen, zu bewältigen. Der Architekturrat der Schweiz vertritt die Auffassung, dass die Instrumente der Digitalisierung Architekten in die Lage versetzen,
Planungs- und Bauprozesse zu steuern, und dazu beitragen, eine nachhaltige Umgebung zu entwickeln, die den räumlichen, sozialen, ökologischen und ökonomischen Anforderungen
der künftigen Generationen gerecht wird. Wir sind überzeugt, dass Architekten ihre Herangehensweise an Planungs- und Bauprozesse überdenken und verschiedenste
ökologische und materialtechnische Parameter ganzheitlich in ihren Entscheidungsprozess einfliessen lassen müssen. Daher ist es unerlässlich, die nächste Generation von Architekten
so auszubilden, dass sie sich der Herausforderungen, mit denen sich unsere Gesellschaft generell konfrontiert sieht, bewusst sind. Um diese Herausforderungen effektiv und kreativ
anzugehen, ohne dabei an Kompetenz in der Ästhetik und an Verantwortungsbewusstsein einzubüssen, müssen Architekten entsprechend qualifiziert sein.